find the gap.
neue köpfe und wege in der architektur

präsentation von bb22 urbane projekte in der aedes-galerie in berlin, 2005

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Anstelle den Heroen und Schwergewichten der jüngeren Architekturgeschichte zu huldigen, beschloss die Aedes-Galerie, in Ihrer Jubiläumsausstellung einen Blick nach vorn zu wagen. Es wurden 13 junge Büros eingeladen, die ihren ganz besonderen Weg in der “Gap” beschreiten, d.h. mit innovativen Gestaltungsmitteln und Planungsmethoden auf die sich verändernden Rahmenbedingungen im Architekturmarkt reagieren.

Zusammen mit der Agentur wemove digital solutions entwickelte bb22 urbane das Videospiel “Rette das Bahnhofsviertel”.

Die Installation besteht aus einem Spieltisch mit integriertem Bildschirm und Drucker, außerdem 12 Hockern, die für unterschiedliche Charaktere stehen. Aus diesen 12 Charakteren kann man sich auch im Spiel seinen “Superhero” auswählen und diverse Aufgaben lösen. Man kann sich mit verschiedenen Eigenschaften und Kompetenzen ausstatten, die die Einflussnahme auf die Stadtpolitik und das Überleben im urbanen Dschungel erleichtern. Erst ganz am Ende bemerkt man, dass das Spiel kein Spiel ist, und bekommt die Auflösung ausgedruckt.
 


 


➔ aedes galerie

➔ wemove