no.15

CHANGE MANAGEMENT – strategien der veränderung


 

 

 

 

 


 

Unter dem Titel „Convertible City“ werden im deutschen Pavillon auf Biennale Venedig 2006 Beispiele von Umnutzungen, Lücken- und Brückengebäuden ausgestellt. Es soll gezeigt werden, wie Architektur mit geringen Eingriffen und in oft wenig attraktiven Bereichen städtische Potenziale ressourcenschonend wecken kann. (1)
Der Stadtsalon stellt unter dem Begriff des „Change Managements“ Strategien zur Veränderung und deren Einfluss auf Stadtplanungsprozesse vor. Wandel ist ein Objekt der Unternehmensberatung, der systemischen Beratung und bei der Entwicklung von Corporate Identities. Lassen sich diese Erfahrungen, Techniken und Instrumente auf die notwendige Anpassung von Städten übertragen? Stadtplanung ist Change Management! Weg vom grünen Tisch, hin an den runden Tisch!?
„Letztlich existiert ja die gesamte Disziplin des Change Management hauptsächlich deshalb, weil es einen entscheidenden Unterschied macht, ob die Betroffenen die Veränderung unterstützen, erdulden oder bekämpfen.“ (2)

(1) CONVERTIBLE CITY – Formen der Verdichtung und Entgrenzung
10. Internationale Architektur-Biennale Venedig 2006
Cities, architecture and society
Venedig, Arsenale und Giardini della Biennale vom 10.09 bis 19.11.2006
(2) www.umsetzungsberatung.de/veraenderungsstrategie/change-motivation.php, 2005 Winfried Berner

am 25. Juni 2006 im Cafe im Frankfurter Kunstverein