no.24

von der ich-ag zum wir-wohnen
wohnen selbst organisieren


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienstag, 7. Juli, 19:30 h, Stadtakademie, Römerberg 9

Jenseits einer Logik von Angebot und Nachfrage oder den großflächigen Gedanken der Planung, dem Glauben an die Allmacht von Mechanismen, erinnern wir uns bei den unterschiedlichsten Krisen zunehmend an die Kraft des bürgerschaftlichen Engagements.  Die Eigeninitiative lässt in der Gesellschaft andere Ansätze in der Gestaltung von Arbeit, Wohnen und Freizeit entstehen. Von der Frankfurter Schule bis zu Positionen der verschieden erfolgreichen Finanzinstitute werden alle Tendenzen unterschiedlich sichtbar, offen und vehement in unserer kommunalen Gesellschaftskultur vertreten. Die nationale Politik sucht schon seit längerem mit der Beschäftigungspolitik, ebenso wie in der Nationalen Stadtentwicklungspolitik nach einer neuen Ausrichtung der Verteilung von privaten und öffentlichen Aufgaben......

Damit stellen sich Fragen!

Was geht auf die allgemeine Rechnung, was trägt der urbane Träumer aus seinem Säckel?
Welche Ästhetik und welcher ästhetische Wandel ist zu erwarten, schon zu beobachten, gewünscht oder zu befürchten?
Welche Erwerbsarbeitsformen sind gewünscht, geduldet, werden befürchtet?

bürg_erlich_es en_gage_ment

Engagement germanisch-französisch, aus französisch engager, verpflichten, einsetzen) bedeutet - intensives bis leidenschaftliches Eintreten für ein Ziel: Die bürgerlichen Ideale umfassen im persönlichen Bereich Werte wie Freiheit, Selbstbestimmung, Selbstverantwortung, Familie, Leistung, Fleiss, Arbeit, Pflicht, Bildung und Kultur. Im staatlichen Bereich stehen die persönlichen Grund- und Freiheitsrechte, Rechtsgleichheit, demokratischer Rechtsstaat, Sicherheit und Volkssouveränität im Vordergrund. Im wirtschaftlichen Bereich zählen wir Privateigentum, freies Unternehmertum, Wirtschaftsliberalismus (Laissez faire, laissez passer, auch bekannt unter dem Begriff Manchester-Liberalismus), freier Wettbewerb, Marktwirtschaft und Kapitalismus zu den klassischen bürgerlichen Idealen.